Krise oder nicht - Jetzt zahlt es sich aus

Keine andere Krisensituation hat das gesellschaftliche Leben so verändert wie die Corona-Krise. Nicht nur der wochenlange Lockdown hat Einschnitte von allen abverlangt, die zum Jahreswechsel in Deutschland undenkbar waren, sondern auch die Zeit danach wird die Arbeitswelt, das wirtschaftliche Leben und die gewerkschaftliche Arbeit nachhaltig prägen.

Eines hat die Corona-Krise deutlich gemacht:
wenn in dieser Krise etwas gut funktioniert hat, dann waren es öffentliche Dienstleistungen.

  • Auf die arbeitenden Menschen im Gesundheitswesen, in der Kommunalverwaltung, in der (Not-)Kinderbetreuung, im öffentlichen Personennahverkehr, bei der Arbeitsagentur und den Krankenkassen, in der Entsorgungsbrache, in der Energiewirtschaft, im stationären Handel und der Logistik war Verlass.

  • Und die Menschen in Branchen, die nicht arbeiten durften – z.B. im Friseurhandwerk, in Bildungseinrichtungen, im Kulturbereich, in der Touristik – wir alle haben deren Arbeit fast täglich vermisst!

Für viele wurde jetzt deutlich: es ist gut Mitglied der Gewerkschaft zu sein!

Jetzt zahlt es sich aus Teil einer starken Gewerkschaft ver.di zu sein, die sich um die Menschen kümmert, die in und nach der Krise dafür sorgt, dass die Interessen von arbeitenden Menschen nicht unter die Räder kommen.

 

 

 

Pfle­ge­rin

Pflegerin
© ver.di

Pa­ket­zu­stel­ler

Paketzusteller
© ver.di

Ord­nungs­dienst

Ordnungsdienst
© ver.di

Om­ni­bus­fah­rer

Omnibusfahrer
© ver.di

Müll­ab­fuhr

Müllabfuhr
© ver.di

Reinigungsdienst

Reinigungsdienst
© ver.di

ver.di Kampagnen